Audi Zentrum Kiel, Schmidt & Hoffmann Exklusiv GmbH

Kämpferische Azubis

(16.06.2020) Eine Handvoll Auszubildende wahren ihre Rechte, indem sie mit der IG Metall Kiel-Neumnster erfolgreich klagen. Aber es geht um mehr, als nur um sittenwidrige Ausbildungsvergtungen.
Es geht um Tarifflucht bei einem der grten Audi-Hndler Norddeutschlands.

Herr Hsgen ist Gesellschafter vom Audi Zentrum Kiel. Hsgen ist ein feiner brgerlicher Herr. Hflich und stolz. In der "holsteinischen Gesellschaft" verankert. Er hat ein breites Allgemein- und Expertenwissen, ist geachteter Tarif- und Branchenkenner im Kfz-Gewerbe. Aber er kennt auch die schmutzigen Tricks, kann austeilen.
Was war passiert? In 2018 bekamen Auszubildende im Audi Zentrum Kiel im 1. Ausbildungsjahr 600 Euro und im 2. Ausbildungsjahr 690 Euro.
Hsgen bezahlte seine Auszubildenden immer genau an der rechtlichen Grenze hatte aber vergessen, die Anpassung vorzunehmen. Als die Auszubildenden mitbekamen wie unfair die Bezahlung war, wandten sie sich an die IG Metall Kiel-Neumnster.
Gemeinsam mit Robert Peter von der IG Metall, organisierten sich die jungen Kollegen und machten ihre entgangene Ausbildungsvergtung geltend.
Nachdem Schlichtung und Gtetermine gescheitert sind, entschieden sich die Azubis zur Klage. Als Grundlage diente das BAGUrteil, das von sittenwidrigen Ausbildungsvergtungen ausgeht, wenn diese 20% unter dem branchenblichen oder tarifvertraglich Vereinbarten liegt, auch wenn ein Betrieb nicht tarifgebunden ist. Es ging den jungen Kollegen nicht nur um ihr Recht, sondern auch darum ein Zeichen zu setzen. So wurde in der Klage nicht nur die 80%-Grenze geltend gemacht, sondern argumentiert, dass auch die Arbeitszeit in die Berechnung mit einbezogen werden msse. Denn die 80%-Grenze bei einer tariflichen Ausbildungsvergtung von 750 Euro bei einer 36 Stunde Woche, sei eine andere, als wenn die Kollegen fr das gleiche Geld 40 Stunden und mehr arbeiten mssten.
Hsgen bot den klagenden Auszubildenden in der Gteverhandlung 500 Euro an und lies verlauten, die Tarifvertrge der IG Metall knne man nicht anwenden. Das Arbeitsgericht folgte der Argumentation der IG Metall und kam zu dem Schluss, bei der Bewertung der Angemessenheit der Ausbildungsvergtung muss nach 17 Berufsbildungsgesetz, bei der Berechnung von Ausbildungsvergtung die Arbeitszeit bercksichtigt werden.
Mit einfachen Worten: Schmidt & Hoffmann Exklusiv haben den Azubis, gemessen an der Arbeitszeit, zu wenig Ausbildungsvergtung gezahlt. Der Tatbestand der Sittenwidrigkeit ist nach Ansicht des Richters erfllt.
Damit schulde Hsgen den Auszubilden je nach Ausbildungsjahr bis zu 5.127,99 Euro brutto (inklusive Zinsen). Ein toller Erfolg, der ohne eine Mitgliedschaft in der IG Metall nicht mglich gewesen wre.


Die couragieren Azubis von Schmidt & Hoffmann mit Robert Peter
Foto: U. Stephan



Druckansicht

IG Metall Kiel-Neumnster
Anschrift
Legienstr. 22-24
24103 Kiel

Carlstr. 7
24534 Neumnster

Bro-/Telefonzeiten
Mo, Di, Do
8:00 bis 17:00 Uhr
Mittwoch Kiel
8:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch NMS
8:00 bis 12:30 Uhr
Freitag Kiel
8:00 bis 12:00 Uhr
Freitag NMS
8:00 bis 12:30 Uhr

Telefon:
Kiel: 0431/200 869-0
Neumnster: 0431/200 869-0

Fax:
Kiel: 0431/200 869-20
Neumnster: 0431/200 869-23