Was die betriebliche Interessenvertretung wissen muss

Betriebsrentenstrkungsgesetz 22.08.2019

(12.06.2019)

Am 1. Januar 2018 ist das Betriebsrentenstrkungsgesetz (BRSG) in Kraft getreten. Im Rahmen des berwachungsauftrags der zugunsten der Arbeitnehmer*innen geltenden Gesetze nach 80.1.1 BetrVG mssen betriebliche Interessenvertretungen wissen, wel-che Mglichkeiten und Aufgaben sie nach der Reform der betrieblichen Altersversorgung haben. In diesem Seminar beschftigen wir uns mit den Mglichkeiten von Betriebsrenten im Kontext der betrieblichen Altersversorgung und leiten Gestaltungsmglichkeiten fr die betriebliche Praxis ab.
Themenschwerpunkte:

  • Die Funktion von Betriebsrenten im Zusammenspiel mit gesetzlicher Rente

  • Darstellung und Analyse der Bestimmungen des Betriebsrentenstrkungsgesetzes (BRSG)

  • Bestimmungen des Sozialpartnermodells

  • Anforderungen an die betriebliche Interessenvertretung

  • Gestaltungsmglichkeiten fr die betriebliche Interessenvertretung

  • Umsetzung in die betriebliche Praxis


Termin: 22.08.2019
Beginn: 09:00 Uhr, ab 08:30 Begrungskaffee
Ende: ca. 16:00 Uhr
Ort: Altes Stahlwerk, Rendsburger Strae 81, 24537 Neumnster
Kosten p.P.: 195,00 zzgl. 55,00 fr Verpflegung
Referent*innen: Jan-Paul Grner, IG Metall Vorstand; Lena Lehmann, IG Metall Geschftsstelle Kiel/Neumnster; N.N. , IG Metall Bezirksleitung Kste
Anmeldeschluss: 09.08.2019

:: Ausschreibung als PDF (PDF | 287 KiB)



Druckansicht